FK-WPH vs AC Ton

vs
31. Mai 2018
Spielstand: 4 - 2

Spielbericht

FK WPH : AC TON 4:2 (2:2)

 

Am 31.5.2018 trafen die Athleten des philharmonischen Fußballteams auf die Musiker der Spielvereinigung des RSO und der NÖ Tonkünstler. Ungewöhnlich hohe Temperaturen ließen einen Sommerkick befürchten, doch alsbald sollte sich ein heißer Kampf auf dem Rasen entwickeln. Durch Verletzungen und kurzfristige Absagen war die gesamte Defensivabteilung neu zusammengestellt und Tobelli , der Sohn des Teamchefs debütierte generell. Auf seiner Seite gab es auch überhaupt kein Problem, aber auf der rechten flanke mehrten sich Fehlpässe und Mißverständisse und so kam es nach wenigen Minuten zum 0:1. Schorn und Salomon patzten und fingen sich einen raschen Gegenstoß ein. Der gelbe Offensivmann netzte zur verdienten Führung. Doch die Weinroten in ihrer neuen Spielkleidung ließen sich nicht beirren und kombinierten mit gefälligem Kurzpaßspiel und so mehrten sich die Chancen. Thomas Janezic trat zur Ecke an und Jonas Rudner konnte am langen Eck den heranstürmenden Toma nur durch ein Eigentor am perfekten Comeback hindern. Leider war das noch nicht der Weckruf, der dem philharmonischen Team mehr Konstanz verliehen hätte. Ein verunglückter Abschlag von Palla schenkte den nun eigentlich harmlosen Gelben ein weiteres Tor, welches auch durchaus sehenswert war. Die Roten erhöhten wieder die Schlagzahl und mit einer Flanke des philharmonischen Kapitäns hatte der gegnerische Schlußmann, der mehr mit Schiedsrichterkritik beschäftigt war , seine liebe Mühe und aus dem folgenden Gestocher konnte Lichtenegger Profit schlagen und zum 2:2 ausgleichen.  Die restliche erste Halbzeit dominierten die Philharmoniker nach Belieben. Eine überharte Attacke von Löschberger ahndete Schiedsrichter Kirschner mit einem Freistoß hart am 16er.

Kapitän Janezic setzte ihn jedoch an die Querlatte.

Auch nach der Pause änderte sich an den Spielanteilen wenig. Es war nur nicht mehr so schön anzusehen. Beide Teams operierten vermehrt mit langen Bällen. Die Philharmoniker jedoch erfolgreicher. Janezic Ronald setzte seinen Stürmerstar mit einem langen Ball in Szene 3:2. Auch das 4:2 entstand aus einer ähnlichen Situation. Ein ppar Chancen wurden vergeben, so wollte Thomas Janezic nach mehreren Haken seinen Vater mustergültig eine Vorlage servieren, doch dieser hatte längst sein Interesse an dieser Szene verloren und den Rückweg angetreten. Auch der unermüdliche Schorn ließ eine 100 prozentige Chance liegen. Von den Gelben ging mittlerweile keine Gefahr mehr aus und so beendete der Schiedsrichter die Partie. Ein guter Start in die neue Saison , der von einem glanzvollem Comeback (Toma) und zwei starken Debuts geprägt war ( Tobelli, Götsch) Die neuen Dressen taten ihr Übriges.

WPH : Palla, Traxler, Tobelli, Stangl, Salomon, Janezic Th., Schorn, Götsch, Ottensamer, Janezic R, Lichtenegger, Toma, Berger

Tore : ET, Lichtenegger, Ottensamer 2

SR Kirschner

Alland,5 Zuschauer

Aufstellung

4. Laszlo Toma
8. Ronald Janezic
9. Thomas Janezic
10. Daniel OttensamerTorTor
15. Christoph Traxler
17. Matthias Schorn
26. Armin Berger
31. Dominik Palla
36. Paul Salomon

Auswechslungen