FC Salzachsee vs FK-WPH

vs
27. August 2015
Spielstand: 5 - 1

Spielbericht

Bitterer Salzburg Abschluss

Der FK WPH geht an der Salzach 1:5 (0:2) unter

Teamchef Janezic war von verletzungsbedingten Ausfällen geplagt. Ottensamer Aduktorenzerrung, Traxler in China, Pöchhacker vom letzten Spiel angeschlagen, Schmidinger verletzt. Dazu noch Berger nicht ganz genesen und Thomas Janezic sichtlich von einem grippalem Infekt beeinträchtigt. So trat man zum letzten Salzburger Spiel an, das gegen den berüchtigten FC Salzachsee stattfand. Der Gegner, fußballerisch klar besser, diktierte das Spiel von Anfang an, doch konnten auch die Wiener Akzente setzen. Allen voran der sehr quirlige Dorfmayr und der äußerst motivierte Palla. Letzterer war überall zufinden. Nach einem schnellen Rückstand steckten die Philharmoniker nicht auf und kombinierten teilweise gefällig. So kamem sie auch zu einigen Chancen, die beste hatte Kapitän Janezic, der von rechts nach innen zog und aufs kurze Eck abschloß. Allein, er verfehlte um Zentimeter. Dann der große Blackout des altehrwürdigen ewigen Zwaragoalie Piller. Ein Abschlag verendete im Halbfeld beim Gegner und die zu weit aufgerückte Philharmonische Verteidigung konnte nicht mehr eingreifen. 0:2 zur Pause. Teamchef Janezic reagierte. Er ersetzte Piller durch Palla, der in Folge auch im Tor glänzte, trotz dreier noch folgenden Tore. Leider konnte Dorfmayr konzertbedingt auch nicht mehr weitermachen. Er entschied sich für Toma und Haimel im Sturm. Aber die Kreativität im philharmonischen Mittelfeld war nun endenwollend. So blieben die Spitzen meist isoliert, weil auch Janezic jr. sich nur taumelnd über den Platz bewegte. Dennoch war er immer dabei, wenn irgendetwas Positives nach vorn passierte. Nach einem fürchterlichen Eigenfehler fiel das 0:3. Janezic reagierte erneut, ließ sich in die Verteidigung zurückfallen, schickte Berger vor. Jetzt ging etwas mehr nach vor, versandete jedoch im Endeffekt. Die Salzburger in Spiellaune zauberten nach Belieben. So blieb den Wienern nur der Ehrentreffer. Weiter Ball von Janezic R. auf seinen Filius, Zauberballannahme und mustergültig auf Toma zurückgelegt, der eiskalt verwertete. Das und das anschliessende Grillfest sind leider die einzigen positiven Eindrücke, die unsere ersatzgeschwächte Mannschaft aus diesem Lehrspiel mitnehmen konnte. Aber das genügte, um alle davon zu überzeugen, daß wir diesen schwachen Eindruck an der Salzach nächstes Jahr korrigieren müssen.

Aufstellung: Piller, Capello, Berger, Toma, Ryska, Janezic T., Dorfmayr, Lechner, Janezic R., Palla- Haimel, Morrison,Madas

Tor: Toma

Salzachsee, 10 Zuschauer (mit Ersatzspielern)

wph1 wph2

Aufstellung

4. Laszlo TomaTor
5. Oliver Madas
6. Stefan Haimel
8. Ronald Janezic
9. Thomas Janezic
11. Thomas Lechner
12. Jan Ryska
21. Robert Piller
24. Peter Dorfmayr
26. Armin Berger

Auswechslungen